COVID-19 als Stresstest

COVID-19 als Stresstest für die Wissensgesellschaft 

FELIX TRETTER

Den meisten der Berichte über viele gesellschaftliche Bereiche, die das weltweit „agierende“ SARS-CoV2-Virus und die damit verursachten COVID-19-Pandemie tangieren, mangelt es an Wissensintegration, dem Blick für das „große Ganze“. Das ist bedauerlich, denn umsichtiges, rationales und suffizientes gesellschaftliches Handeln erfordert sachgerechtes Wissen. Die vorherrschende Dissoziation des wissenschaftlichen Wissens aufgrund der fachlichen Spezialisierungen ist für eine Wissensgesellschaft, als essenzielles Merkmal unserer spätmodernen Gesellschaftsformation, daher kritisch. Im Fokus steht deshalb in diesem Aufsatz, neben der Metaperspektive zur Gewissheit über das Wissen, die Frage nach der medizininternen Wissensintegration und nach dem medizinübergreifenden Wissen von kausalen und konsekutiven Zusammenhängen des Corona-Problems. Viele intradisziplinäre Inkonsistenzen der Medizin als Fach zu Fragen wie: „Wie gefährlich ist das Virus?“ vermitteln „extradisziplinär“, bei der Kommunikation mit der Öffentlichkeit, eine Uneinigkeit, die häufig auf einer mangelnden Sprachsorgfalt beruht. Auch warum mindestens 50% der Infizierten keine Symptome hatten, also vermutlich Schutzfaktoren aufweisen, bleibtun beantwortet. Diese Unklarheiten werden zunehmend deutlicher und sie können zu einer kollektiven Skepsis gegenüber der Definitionsmacht der Medizin, ja z.T. der Wissenschaft überhaupt, führen. Dies wäre für eine demokratische Wissensgesellschaft fatal, denn es gäbe dann ein starkes Wiederaufflammen von Ideologien. Was kann also „die“ Wissenschaft leisten, und wie muss sie agieren, damit das Bild konsistenter wird? ...

Das komplette WHITEPAPER über Button "Download Whitepaper PDF" herunterladen.

WHITEPAPER CORONA FUTURE MANAGEMENT ist die Plattform mit Beiträgen von Experten und Expertinnen unterschiedlicher Disziplinen, die

  • den Fokus auf die Herausforderungender COVID-19-Pandemie mit konkreten Lösungen und Projekten richten,  
  • aktuelle Bewältigungsstrategien und Veränderungsprozesse analysieren und
  • in Zukunftsszenarien dem Potenzial des Innovations- und Transformationsschubs auf den Grund gehen

AKTUELLES