Pandemie-Management der ambulanten Versorgung

Pandemie-Management in der ambulanten Versorgung: Analyse des bisherigen Verlaufs – Strategien und Maßnahmen für die Zukunft

ANDREAS GASSEN

Deutschland hat die Corona-Pandemie bislang vergleichsweise gut bewältigt. Die Zahlen der schweren Verläufe von COVID-19 sowie der Todesfälle pro 100.000 Einwohner liegen deutlich unter denen vieler anderer Länder. Ein wesentlicher Grund hierfür liegt in der Stärke der ambulanten Versorgung hierzulande. Sechs von sieben Corona-Patienten wurden durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte behandelt. Die Praxen und ihre Selbstverwaltung in Form der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) waren in der Lage, schnell und flexibel auf die Herausforderungen zu reagieren. Binnen kurzem haben sie neben der Regelversorgung einen zweiten „Corona-Strang“ mit speziellen Versorgungsangeboten aufgebaut. Niedergelassene Ärzte haben das Monitoring von Erkrankten in Quarantäne übernommen. All das hat bewirkt, dass der Ansturm auf die Kliniken in Deutschland ausgeblieben ist. Das KV-System hat bewiesen, dass es mit einem abgestimmten Vorgehen, aber regional flexibel, die notwendigen Kräfte und Ressourcen mobilisieren kann. Nach Abklingen der Welle lautet deshalb für viele Experten das Fazit: „Die ambulante Versorgung hat uns gerettet.“

Mittlerweile hat sich die Pandemiesituation in Deutschland von einem bundesweiten Infektionsgeschehen mit zentralen Handlungsnotwendigkeiten hin zu regionalen Clusterausbrüchen verschoben. Für die nahe Zukunft geht es deshalb vor allem darum, auf solche regional begrenzten Ausbrüche mit stark steigenden Fallzahlen vorbereitet zu sein. In diesem White Paper wird zunächst die Leistung des ambulanten Systems anhand von beispielhaften Maßnahmen, Zahlen und Fakten dargestellt. Es folgen konkrete Vorschläge, wie a) – solange keine wirksame und ausreichend verfügbare Impfung vorhanden ist – ein Leben „mit Corona“ in der medizinischen Regelversorgung gestaltet werden kann und b) die Versorgung für mögliche weitere Infektionswellen beziehungsweise in regionalen „Hotspots“ gewährleistet werden kann. Abschließend geht es um die politischen Implikationen und Voraussetzungen, um die erfolgreiche Bewältigung der Pandemie auch für die Zukunft sicherzustellen.

Das komplette WHITEPAPER  über Button "Download Whitepaper PDF" herunterladen.

WHITEPAPER CORONA FUTURE MANAGEMENT ist die Plattform mit Beiträgen von Experten und Expertinnen unterschiedlicher Disziplinen, die

  • den Fokus auf die Herausforderungender COVID-19-Pandemie mit konkreten Lösungen und Projekten richten,  
  • aktuelle Bewältigungsstrategien und Veränderungsprozesse analysieren und
  • in Zukunftsszenarien dem Potenzial des Innovations- und Transformationsschubs auf den Grund gehen.

AKTUELLES