WHITEPAPER CORONA FUTURE MANAGEMENT

Die Ausnahmesituation: Lange Zeit sah es so aus, dass es Deutschland gelingt die Ausbreitung des Virus in den Griff zu bekommen und eine ausreichende und adäquate Patientenversorgung sicherzustellen. Nun blicken wir aber erneut auf besorgniserregende Infektionszahlen (Stand Oktober 2020). Über die richtigen Maßnahmen zur Eindämmung und zum Management der Pandemie besteht allerdings weiterhin große Uneinigkeit, das gilt allerdings nicht für die Bewertung der ökonomischen und gesellschaftlichen Folgen von Pandemie und Maßnahmen. Die sozialen, psychischen und kulturellen Dimensionen der Pandemie und ihrer Folgen werden nach und nach sichtbar. Über die Langzeitfolgen von COVID-19 gibt es bereits viele Erkenntnisse, aber noch kein einheitliches Bild.

Die Krise ist auch Motor für Innovation und Veränderung. Wir erleben Kreativität, Improvisation und Innovationsfreude, Pragmatismus sowie soziales Engagement in ungewohnter Dimension. Die Krise erzeugt enormen Veränderungsdruck und setzt Prozesse in Gang. Der Digitalisierungsschub bewahrt uns vor Schlimmerem (Isolation, Stillstand, unterbrochene Kommunikationswege, Wertschöpfungseinbruch) - zugleich sehen wir unerträgliche Defizite in der digitalen Infrastruktur. Wir müssen die Krise als einzigartige, nicht wiederkehrende Chance begreifen, jetzt den notwendigen Wandel zuzulassen und zu beschleunigen.

WHITEPAPER CORONA FUTURE MANAGEMENT ist die Plattform mit Beiträgen von Experten und Expertinnen unterschiedlicher Disziplinen, die

  • den Fokus auf die Herausforderungen der COVID-19-Pandemie mit konkreten Lösungen und Projekten richten,  
  • aktuelle Bewältigungsstrategien und Veränderungsprozesse analysieren und
  • in Zukunftsszenarien dem Potenzial des Innovations- und Transformationsschubs auf den Grund gehen.

WHITEPAPER CORONA FUTURE MANAGEMENT spannt den Bogen von konkreten Projekten bis zu spekulativen Zukunftsvisionen und wird damit zu einem lebendigen Zeitdokument mit handfesten Problemlösungen.

Brandaktuelle Beiträge von Experten und Expertinnen aus Medizin, Management, Technologie, Ökonomie, Psychologie und Gesellschaftswissenschaften