Krankenhaus als Arbeitswelt 4.0

Krankenhausmitarbeiter und Führungskräfte im Kontext von Technik, Ökonomie und Ethik

JULIA SCHÄFER

Ethik im Zeitalter von Cyborgs, Robotik (Knoll u. Cristaller 2003, S. 14f.) und künstlicher Intelligenz muss seinen Platz haben, aber wo und vor allem wann im hektischen Krankenhausbetrieb? Nicht alle Krankenhäuser in Deutschland sind „Smart Hospitals“, der Digitalisierungsgrad ist sehr unterschiedlich, Workflow-Analyse und Lean Management sind tatsächlich in vielen Krankenhausumgebungen – schaut man hinter die Kulissen – Fremdwörter.

Dies ist auf eine stark differierende Sichtweise bezüglich des Terminus Digitalisierung zurückzuführen: von der Digitalisierung von Patientenakten, Langzeitarchivierung, Spracherkennungsprogrammen über Dokumenten-plattformen, E-Health Plattformen und Patientenmanagementsystemen bis hin zu Big Data, medizinischen App Anwendungen und KI, 3-D-Druck und OP-Roboter. Allein diese Aufstellung zeigt, dass nicht alle über dasselbe sprechen, wenn Medizin 4.0 gemeint ist, zum Teil sind es harte Investitionsfragen bzgl. der anzuschaffenden Hardware, zum Teil komplexe Aufgabenstellungen, wenn es um das Customizing der medizin-/ IT-technischen Software und entsprechendes Schnittstellenmanagement (Service Level Agreements, SLAs) geht. 

An welchem Punkt wer im Krankenhaus für welchen Teil der Prozesskette Verantwortung trägt, ist mit fortschreitenden Innovationen neu zu verhandeln...

Das komplette WHITEPAPER  über Button "Download Whitepaper PDF" herunterladen. 

WHITEPAPER CORONA FUTURE MANAGEMENT ist die Plattform mit Beiträgen von Experten und Expertinnen unterschiedlicher Disziplinen, die

  • den Fokus auf die Herausforderungender COVID-19-Pandemie mit konkreten Lösungen und Projekten richten,  
  • aktuelle Bewältigungsstrategien und Veränderungsprozesse analysieren und
  • in Zukunftsszenarien dem Potenzial des Innovations- und Transformationsschubs auf den Grund gehen.


AKTUELLES