Von Messehalle zum Corona-Behelfskrankenhaus

So wird aus einer Messehalle ein Corona-Behelfskrankenhaus - in nur fünf Wochen

HERMANN STOCKHORST, SABINE FABRICIUS und BETTINA WIEGMANN

Als sich zu Beginn des Jahres 2020 die Meldungen zu COVID-19-Neuinfektionen im asiatischen Bereich häuften und Anfang Februar in Wuhan/China ein Krankenhaus mit 1.000 Betten nach nur zweiwöchiger Bauzeit in Betrieb genommen wurde, haben in Deutschland wohl nur wenige erahnt, dass es nötig sein könnte, ähnlich hohe Behandlungskapazitäten für COVID-19-Erkrankte auch hierzulande aufbauen zu müssen. Zwar war am 20.01.2020 in Bayern der erste Patient positiv auf das neue Virus getestet worden, aber ein Ausbruch in Deutschland noch nicht absehbar. 

Das Virus verbreitete sich jedoch zügig, sodass am 11.03.2020 in 114 Ländern über 118.000 Patienten erkrankt waren, von denen ca. 4.300 gestorben waren und die WHO die Pandemie ausrief (1). Zu diesem Zeitpunkt waren in Deutschland lediglich 2.700 Patienten an COVID-19 erkrankt (2), doch die Bilder in den Nachrichten waren eine Woche später geprägt von den Ausbrüchen in den europäischen Nachbarländern Italien (ca. 36.000 Fälle) (3) und in Spanien (ca. 14.000 Fälle) (4). Erste Erfahrungsberichte aus China zum Krankheitsbild (5) und dem dortigen Umgang mit der Infektionslage (6) wurden veröffentlicht.

Angesichts der sich zuspitzenden Infektionslage wurde deutschlandweit über eine Erweiterung der Krankenhauskapazitäten nachgedacht. In der Region Hannover hatten sich die Krankenhäuser zu einem gemeinsamen Vorgehen abgestimmt. Zum einen sollten die Akutkrankenhäuser befähigt werden eine Vielzahl an beatmeten Patienten behandeln zu können. Zum anderen wurde auch die Notwendigkeit gesehen, die Akutkrankenhäuser zu entlasten für den Fall, dass im Zuge eines Ausbruchs viele Patienten gleichzeitig an COVID-19 erkranken. Neben einer landesweiten Erweiterung der Krankenhauskapazitäten u.a. unter Nutzung von Rehabilitationskliniken (7) wurde für den Ballungsraum Hannover mit 1,2 Mio. Einwohnern eine hohe zusätzliche Behandlungskapazität in einem Behelfskrankenhaus für notwendig erachtet...

Das komplette WHITEPAPER über Button "Download Whitepaper PDF" herunterladen.

WHITEPAPER CORONA FUTURE MANAGEMENT ist die Plattform mit Beiträgen von Experten und Expertinnen unterschiedlicher Disziplinen, die

  • den Fokus auf die Herausforderungender COVID-19-Pandemie mit konkreten Lösungen und Projekten richten,  
  • aktuelle Bewältigungsstrategien und Veränderungsprozesse analysieren und
  • in Zukunftsszenarien dem Potenzial des Innovations- und Transformationsschubs auf den Grund gehen

AKTUELLES