Ökosystem Gesundheit

Ökosystem Gesundheit: vom Buzzword zur Best Practice?! Beyond Corona: Überlegungen und Marktbeobachtungen

MICHAEL SANDER

Seit einigen Jahren taucht der Begriff der Plattform(-Ökonomie) als Teil der Diskussionen um die Digitalisierung von Gesellschaft und Wirtschaft auf. Hier ist es nun wichtig, sich das Plattform-Konzept genauer anzusehen, um für die Gesundheitswirtschaft die richtigen Erkenntnisse zu gewinnen, denn einige der ersten Gehversuche von Healthcare-Plattformen sind in der Vergangenheit bereits gescheitert. So stellte Google Health seinen Personal Health Record Service am 01. Januar 2012 ein und Microsoft beendete den Support für HealthVault am 20. November 2019. Somit haben auch die Größten unter den Großen ihr Lehrgeld gezahlt, weil sie u.a. zu früh im Markt waren. Es gab damals noch nicht genug Patienten, die ein Bedürfnis hatten, echte medizinische Daten in einer Patientenakte zu sammeln. Dafür hätte zum einen erheblich mehr in Marketing investiert werden müssen und zum anderen hätte man – gerade auch in Deutschland – die führenden Partner aus der Gesundheitsbranche anbinden müssen. 

Für den deutschen Markt erscheint es erforderlich, den Plattform-Gedanken in seiner klassischen Form weiterzuentwickeln zu dem Konzept von Ökosystemen. Der Grund ist einfach: In einem so hochregulierten Markt wie dem deutschen Gesundheitssystem kann nicht davon ausgegangen werden, dass ein einziger Disruptor (bspw. eine Krankenversicherung, eine Klinikkette oder ein Pharma-Unternehmen) mit einer überlegenen Technologie den Markt mit seinen Regeln dominieren wird. Dazu sind die Beharrungskräfte und Besitzstandswahrungen der jeweiligen Teilsysteme oder Sektoren viel zu hoch. Es braucht daher ein weiterführendes Konzept, das genügend Freiraum und entsprechende Rollen für alle Beteiligten lässt...

Das komplette WHITEPAPER über Button "Download Whitepaper PDF" herunterladen.

WHITEPAPER CORONA FUTURE MANAGEMENT ist die Plattform mit Beiträgen von Experten und Expertinnen unterschiedlicher Disziplinen, die

  • den Fokus auf die Herausforderungender COVID-19-Pandemie mit konkreten Lösungen und Projekten richten,  
  • aktuelle Bewältigungsstrategien und Veränderungsprozesse analysieren und
  • in Zukunftsszenarien dem Potenzial des Innovations- und Transformationsschubs auf den Grund gehen

AKTUELLES