Diese Cookie-Richtlinie wurde erstellt und aktualisiert von der Firma CookieFirst.com.
Post-COVID-Syndrom und Long-COVID

bald...

Jördis Frommhold (Hrsg.) | Per Otto Schüller (Hrsg.)

Post-COVID-Syndrom und Long-COVID

Diagnostik, Therapie und Verlauf

1. Auflage
Paperback, 165 mm x 240 mm
340 Seiten
60 S/W Abbildungen,
ISBN: 978-3-95466-698-0
erscheint ca. 30. September 2022

59,95€ [D]
inkl. 7% MwSt.

Post-COVID-Syndrom und Long-COVID – genesen heißt noch lange nicht gesund

Die Pandemie hat Deutschland fest im Griff, und es deutet sich auch nach Aussagen der WHO an, dass Covid-19 als eigenständiges Krankheitsbild insbesondere auch mit Post-COVID-oder Long-COVID-Symptomen weiterhin existieren wird. Nach dem Motto „Das normale Leben ist jetzt“ müssen wir dies akzeptieren und Strategien nicht nur für die Behandlung im akuten Krankheitsverlauf, sondern auch weit darüber hinaus entwickeln.

Die Herausgeber beschäftigen sich seit Beginn der Pandemie mit der Rehabilitation von Patienten nach COVID-19-Infektion. Es wurde schnell klar:

Genesen heißt noch lange nicht gesund. Wie hoch die Dunkelziffer derer ist, die nach überstandener Infektion noch weiterhin Beschwerden haben und nicht arbeitsfähig sind, ist bislang absolut unklar. Mittlerweile steht fest, dass nicht nur zwischen Infizierten, Gestorbenen und Genesenen unterschieden werden darf. Vielmehr besteht die Notwendigkeit darin, die Gruppe der Genesenen weiter zu differenzieren und jeweils spezifischen Therapieansätzen zuordnen zu können.

Dieses Buch soll einen Überblick über Krankheitsspektrum, Verlauf und Prognose der akuten Coronavirus SARS-CoV-2-Infektion geben, aber auch das Post-COVID-Syndrom näher beleuchten, indem auf unterschiedliche Organbeteiligungen und –störungen eingegangen wird und therapeutische Konzepte und Optionen erläutert werden.
  • Übersichtsartikel zu Virologie, Epidemiologie, Versorgungsforschung und Public Health
  • Großer Praxisnutzen durch Beiträge zu sozialmedizinischen, administrativen und organisatorischen Aspekten der Patientenversorgung mit Post-COVID-Syndrom
  • Einordnung des Krankheitsbildes in gesellschaftliche, psychologische und ökonomische Dimensionen

Die Autoren / Herausgeber

Health Proffesionals: Ärzte und Pflegende, Psychotherapeuten, Fachberufe, die mit COVID-19-Patienten arbeiten, insbesondere in der Nachsorge/Rehabilitation (stationär und ambulant)Entscheider: Leitungs- und Führungspersonal in der Rehabilitation (stationär und ambulant) sowie in der Akutversorgung aus Medizin, Pflege und Management, Chefärzte, Oberärzte und leitende PflegekräfteStudierende in Medizin, Psychologie und Gesundheitswissenschaften/ Public HealthGesundheitspolitik und Berufspolitik: Verantwortungstragende in Fachgesellschaften, Berufsverbände und Organisationen, Entscheiderinnen und Entscheider in Politik und Gesundheitsversorgung, Krankenkassen, Wirtschaft

Basiswissen; Krankheitsbild; Therapiekonzepte; Symptomkonstellation; Psychotherapie; COVID-19; Corona; Long-COVID; Post-COVID-Syndrom; Pandemie; Pandemiemanagement

Themen