Prof. Dr. rer. pol. Dr. med. Karl-Heinz Wehkamp, Jahrgang 1948, studierte Soziologie, Philosophie und Psychoanalyse in Frankfurt/Main und Bremen sowie anschließend Humanmedizin in Würzburg und Lübeck. Es folgte eine zehnjährige klinische Tätigkeit als Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe in Bremen. Professor Wehkamp forschte zu psychosomatischen und sozialmedizinischen Fragen im Bereich Ethik – z.B. zum Thema "Sterbehilfe – Therapieverzicht" an der Universität Göttingen. Nach einer Ausbildung zum Psychotherapeuten arbeitet er seit 1992 als niedergelassener Arzt für Psychotherapie. 1992 bis 1997 war er Direktor des Sozialmedizinisch-Psychologischen Instituts Hannover und ab 1995 Gründungsdirektor des Zentrums für Gesundheitsethik an der Evangelischen Akademie Loccum, ebenfalls in Hannover. Seit 1997 ist er Professor am Studiengang Gesundheit / Public Health der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg, zudem ist er Vertretungsprofessor für Gesundheitsmanagement/-politik am Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen. Er ist langjährig als freier Berater für Ethik-Ökonomie in Kliniken tätig. Er ist Autor mehrerer Publikationen.

Professor Wehkamp ist Vorstandsmitglied der Akademie für Ethik in der Medizin sowie Mitglied der European Society for Philosophy of Medicine and Healthcare und der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind Ethik im Krankenhaus, Ökonomie und Ethik sowie Therapieverzicht.

Kontakt

Studiengang Gesundheit / Public Health,

Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAWH) Hamburg

TITEL DES AUTORS