Tourette-Syndrom und andere Tic-Erkrankungen

im Kindes- und Erwachsenenalter

Vollständig aktualisiert: Beratung, Betreuung und Behandlung von Kindern und Erwachsenen mit Tic-Erkrankungen

  • Neuauflage auf dem aktuellen Stand des Wissens
  • praktischer Leitfaden in der Beratung, Betreuung und Behandlung von Patienten mit Tic-Erkrankungen
  • neueste Erkenntnisse zur Therapie wie z.B. „Habit reversal Training“ und „Tiefe Hirnstimulation“ sowie Tic-Unterdrückung und Rebound, vielversprechende neue Studienergebnisse aus der Bildgebung

Aus dem Inhalt

Die diagnostische Einordnung und Abgrenzung von Tic-Erkrankungen ebenso wie die Beurteilung der unterschiedlichen Behandlungsoptionen sind ohne spezifisches Wissen nicht möglich.

Die Neuauflage des Standardwerkes vermittelt umfassend den aktuellen Kenntnisstand aus Wissenschaft und Praxis zu Diagnose, Differenzialdiagnose und Therapie des Tourette-Syndroms und anderer Tic-Erkrankungen.

Besondere Beachtung wird der Behandlung von Tic-Störungen geschenkt. Dabei werden auch Therapiestrategien für therapieresistente Patienten sowie für Patienten mit zahlreichen Komorbiditäten aufgezeigt, die beispielsweise einer Kombinationsbehandlung von Tic, Zwang und ADHS bedürfen.

Praktische Fragen wie das Thema Führerschein oder Versicherungen, die Beantragung eines Schwerbehindertenausweises oder mögliche Einschränkungen bei beruflichen Tätigkeiten runden das Buch ab und lassen es zu einem wertvollen Leitfaden in der Beratung, Betreuung und Behandlung von Kindern und erwachsenen Patienten mit Tic-Erkrankungen bzw. deren Eltern und Angehörigen werden.

Kirsten Müller-Vahl verfügt über viel Erfahrung in der Beratung und Behandlung von mehr als 1.000 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Tic-Erkrankungen. Als Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie kann sie zudem Praxishinweise geben, die eine Abgrenzung gegenüber anderen Bewegungsstörungen und psychischen Erkrankungen erlauben.

Die Autoren / Herausgeber

Psychiater; Kinder- und Jugendpsychiater; Psychotherapeuten, Neurologen; Nervenärzte, Pädiater; Allgemeinmediziner, Pädagogen und Sozialarbeiter; Lehrer; Einrichtungen der Jugendhilfe; Angehörige; Betroffene

ADHS; Angststörung; Asperger-Syndrom; Autoaggression; Begutachtung; Bewegungsstörungen; Depression; Komorbiditäten; Konversionsstörung; Selbsthilfeorganisation; Störung des Sozialverhaltens; Suchterkrankung; Tic-Erkrankungen; Tourette-Syndrom; Zwangserkrankung; Habit reversal Training; Tiefe Hirnstimulation

Themen