Albert Diefenbacher (Hrsg.) | Samuel Elstner (Hrsg.) | Christoph Schade (Hrsg.)

Starterkit Klinikalltag

mit Schwerpunkt Psychiatrie

1. Auflage
Paperback, 165 mm x 240 mm
224 Seiten
2 S/W Abbildungen, 12 Tabellen
ISBN: 978-3-95466-126-8
erschienen: 17. April 2015

19,95€ [D]
inkl. 7% MwSt.

Fit für Berufsstart und Karriere in der Psychiatrie

Sie stehen kurz vor Ihrem Berufsstart als junge Ärztin oder junger Arzt oder haben schon erste Erfahrungen gesammelt?

Sicherlich ist Ihnen klar: Wie in kaum einer anderen Disziplin steigen Sie mit einem gewaltigen Fundament an theoretischem Wissen in Ihren Berufsalltag ein. Dieser wird Ihnen jedoch darüber hinaus weit mehr abverlangen: eine effiziente ärztliche Selbstorganisation, ein Höchstmaß an kommunikativen Fertigkeiten im Umgang mit Patienten, Kollegen und Vorgesetzten und nicht zuletzt Führungs- und Managementfähigkeiten.

Möglichweise bringen Sie diese wichtigen Voraussetzungen aber nicht mit, weil das Studium Sie darauf nicht vorbereitet hat. Dann laufen Sie Gefahr, im emotionalen und organisatorischen Dickicht der Anfangszeit Ihre Kraft gar nicht auf die eigentlichen klinischen Aufgaben konzentrieren zu können.

Das Starterkit Klinikalltag vermittelt Ihnen die richtigen Kenntnisse zum Berufsstart – abseits der meisten Studieninhalte und Lehrbücher: Wie organisiere ich meinen Arztalltag? Was mache ich bei Überforderung oder Krisen? Wie finde ich meine Rolle im Stationsteam und gegenüber Vorgesetzten und Kollegen? Wie nutze ich Intuition, Kommunikation und Kooperation und bereite mich auf den Umgang mit Gewalt, Suizid oder Sucht vor? Zwangsläufig liegt durch diese Fragen ein Schwerpunkt auf den psychiatrischen Herausforderungen des Arztberufes.

Die Autoren, natürlich auch ehemalige Berufsanfänger, bereiten Sie auf die spannende Tätigkeit mit Patienten und allen anderen an der Organisation eines Krankenhauses Beteiligten so vor, dass Ihre Motivation keinen Schaden nimmt und Sie von Anfang an mit Freude dem Arztberuf nachgehen können.
  • Wissen, das das Studium nicht vermittelt
  • Fertigkeiten, ohne die man nicht besteht
  • Tipps und Tricks aus der Praxis

Die Autoren / Herausgeber

O. Andlauer | J. Berg-Peer | R. Burian | C. Dambacher | A. Diefenbacher | A. Dreher | S. Elstner | R. Gantenbein | E. Hahn | C. Hanon | M. John | N. Jovanovic | B. Klee | C. Klinger | A. Knoke | T. Kratz | U. Kropp | E. Lackner | M. Lang | S. Levy | U. Reichwaldt | W. Reichwaldt | M. Rojnic Kuzman | N. Sartorius | C. Schade | E. Schlauß | S. Sommerick | M. Stieglitz | K. Uebelhack | B. Vorderwülbecke | C. Wein | E. Weiß | M. Wolf | A.-S. Zank-Wins | S. Zepperitz

primär "Anfänger" (Praktikum, AIP, PiP) in einer psychiatrisch/psychotherapeutischen Abteilung im Krankenhaus oderauch in Facharztpraxis; ärztliche und psychologische Psychotherapeuten; alle in der Psychiatrie Tätigen, die Antworten auf Fragen suchen, die sich noch nie zu stellen getraut haben: Ärzte, Psychologen, Pflegende

aggressives Verhalten; Angehörigengespräche; Befunddokumentation; Betriebliche Wiedereingliederung; Bindungsstil; Demenz; Einwilligungsfähigkeit; Entlassungsbericht; Fixierung; freiheitsentziehende Maßnahmen; Hamburger Modell; Kollegen; Kommunikation; Körpersprache; Milieutherapie; Notaufnahme; OPS-Codes; Patient; PEPP; Psych-Entgeltgesetz; Rettungsstelle; Soteria; Suizidalität; Teamarbeit; Übertragung; Unterbringung; Zwangsbehandlung; Krisenbewältigung; sterbender Patient; Angehörigenmanagement; Konsiliardienst

Themen