Thomas Stompe (Hrsg.) | Werner Laubichler (Hrsg.) | Hans Schanda (Hrsg.)

Sexueller Kindesmissbrauch und Pädophilie

Es liegen leider keine detailierten Informationen vor.

Umfassende Darstellung zum Thema Sexueller Kindesmissbrauch

Sexueller Kindesmissbrauch ist eine Thematik, die in unserer Gesellschaft hochgradige Ambivalenzen auslöst. Je nach Nähe zum Opfer bzw. Täter wird weggeschaut, verleugnet oder mit einer an Voyeurismus grenzenden Neugier Opfer und/oder Täter medial ins Visier genommen. So ist es keine einfache Aufgabe, angesichts der oft dramatischen Folgen sexueller Übergriffe von Erwachsenen auf Kinder (wissenschaftliche) Neutralität zu bewahren.

Dieses Werk stellt sich dieser Herausforderung und vermittelt einen umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Forschung zum Themenkreis Sexueller Kindesmissbrauch und Pädophilie. Renommierte Experten spannen den Bogen, der von Recht, Kunst- und Kulturgeschichte über psychiatrische, psychodynamische und neurobiologische Tätermerkmale bis zu Opfertypologien reicht. Dargestellt werden außerdem die neuesten Ansätze in Behandlung und Prävention.
  • aktuell und wissenschaftlich fundiert
  • von führenden Experten
  • umfassend und interdisziplinär

Die Autoren / Herausgeber

(Forensisch tätige) Psychiater; Psychologen; Kinder- und Jugendpsychiater; Juristen (Rechtsanwälte, Staatsanwälte, Richter); Kriminologen; Pädagogen, Sozialpädagogen, Erzieher und Sozialarbeiter; Bewährungshelfer

sexueller Kindesmissbrauch; Pädophilie; Tätermerkmale; Opfertypologien; Prävention; Epidemiologie; Phänomenologie; Pädosexualität; Viktimisierung; Gehirnstruktur; innerfamiliärer Missbrauch; Missbrauch in Schulen, Vereinen, Heimen, Kirche; Kinderpornographie; Internet; Psychoserisiko; Psychische Folgen; Somatische Folgen; Sexuelle Präferenzstörungen; Pharmakotherapie; Therapie von Kindesmissbrauchstätern; Rehabilitation; Strafrecht; Zivilrecht; Aussagepsychologie; Glaubhaftigkeit von Aussagen; Pseudoerinnerung; False memories

Reihe

Themen