Imogen Evans | Hazel Thornton | Iain Chalmers

Medizin auf dem Prüfstand

wie gute Forschung zur richtigen Behandlung führtwie Ärzte das Wissen richtig anwendenwie Patienten mitwirken können

1. Auflage
Paperback, 165 mm x 240 mm
145 Seiten

ISBN: 978-3-939069-32-4
erschienen: Januar 2008

19,95€ [D]
inkl. 7% MwSt.

Wie gute Forschung zur richtigen Behandlung führt

Steht die klinische Forschung uneingeschränkt im Dienst der Patienten? Wie erkennen wir, ob ein einzelnes Arzneimittel, eine Therapie oder eine Operation wirklich hilft und wie gut? Diese und andere spannende Fragen werden in diesem Buch untersucht – mit weit reichenden Auswirkungen auf die tägliche ärztliche Praxis und die Patientenversorgung. Dabei kommen die Autoren zu dem Schluss, dass die klinische Forschung keineswegs unabhängig ist und den wirklichen Bedürfnissen der Patienten nicht immer ausreichend dient. Wir alle können etwas für eine bessere medizinische Versorgung tun. Dazu müssen aber die Mängel erkannt und offen gelegt werden. Die Autoren plädieren für eine bessere, verlässliche und relevante Forschung und zeigen zugleich auf, wie Patienten, Ärzte und Wissenschaftler zusammen an diesem Ziel arbeiten können. Sorgfältig recherchierte Fallstudien, angereichert mit Berichten aus der persönlichen Erfahrung von Patienten, Praktikern und Wissenschaftlern, machen dieses Buch zu einer lesenswerten und diskussionsanregenden Lektüre.
  • Steht die klinische Forschung uneingeschränkt im Dienst der Patienten?
  • Wie erkennen wir, ob ein einzelnes Arzneimittel, eine Therapie oder eine Operation wirklich hilft und wie gut?

Aus dem Inhalt

Neu, aber wirklich besser - oder sogar schlechter?

Angewendet, aber unzureichend untersucht

Schlüsselkonzepte für eine faire Forschung und Behandlung

Umgang mit der Unsicherheit von Behandlungsergebnissen

Klinische Studien: Was ist gut, was schlecht und was überflüssig?

Weniger Forschung, bessere Forschung und Forschung mit der richtigen Zielsetzung

Die Verbesserung von klinischer Forschung ist eine Aufgabe für jedermann

Entwurf einer Revolution

Pressestimmen

  • „Es ist bemerkenswert, dass dieses Buch so geschrieben wurde, dass es ganz ohne Statistiken und Abbildungen auskommt und man es trotzdem gut versteht.“ , www.gesundheitsnews-sachsen.de, 18.03.2008
  • „[...] nach wie vor lesenswert und übrigens auch für medizinische Laien gut zu lesen.“ , AOK-Forum, 07/2010

Die Autoren / Herausgeber

Deutsche Bearbeitung: Prof. Dr. Franz Porzsolt und Dr. Ingrid Porzsolt

Patienten; Ärzte in der Wissenschaft; Klinik und Praxis; Manager; Wissenschaftler und Praktiker in der Gesundheitsversorgung; in Krankenkassen; in der Gesundheits- und Wirtschafts-Politik; im öffentlichen Gesundheitswesen; in Dienstleistungs- und Industrie-Unternehmen der Gesundheitsbranche; Studenten der Medizin und Gesundheitswissenschaften

medizinische Forschung; Patientenorientierung; Patientenzufriedenheit; faire Forschung; Behandlungskonzepte; klinische Studien; klinische Forschung; Patienten-Empowerment; Arzt-Patient-Beziehung

Themen