Steven A. Safren | Carol A. Perlman | Susan Sprich | Michael W. Otto

Kognitive Verhaltenstherapie der ADHS des Erwachsenenalters

Deutsche Bearbeitung von: E. Sobanski, M. Schumacher-Stien, B. Alm

1. Auflage
Paperback, 165 mm x 240 mm
190 Seiten
5 S/W Abbildungen, 27 Tabellen
ISBN: 978-3-939069-65-2
erschienen: November 2008

44,95€ [D]
inkl. 7% MwSt.

ADHS im Erwachsenenalter: ein neuer Therapie-Ansatz

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), die lange als eine ausschließlich auf das Kindesalter begrenzte Störung eingeordnet wurde, wird inzwischen als chronische psychiatrische Erkrankung verstanden, die auch im Erwachsenenalter mit erheblichen Einschränkungen der Alltagsbewältigung, Leistungsfähigkeit und sozialen Beziehungen sowie Selbstwertstörungen einhergehen kann. Die deutschen Leitlinien zur Diagnostik und Therapie der ADHS des Erwachsenenalters empfehlen ein multimodales therapeutisches Vorgehen unter Verwendung von Pharmako- und störungsspezifischer Psychotherapie. Hierzu will dieses aus der praktischen Arbeit mit Erwachsenen mit ADHS entstandene und in seiner Wirksamkeit wissenschaftlich überprüfte Therapieprogramm einen Beitrag leisten. Die Entwicklung des Programms resultierte insbesondere aus der Beobachtung, dass durch Medikation häufig die Kernsymptomatik der Erkrankung deutlich gebessert werden kann, dies aber von vielen Klienten nicht in eine Verbesserung der Alltagsbewältigung umgesetzt wird. Es richtet sich an Psychotherapeuten sowie an Psychiater und Nervenärzte, die einzelne Elemente des Programms bei der Behandlung Erwachsener mit ADHS psychoedukativ und problem-fokussiert nutzen können. Der Behandlungsansatz ist kognitiv-verhaltenstherapeutisch orientiert, wurde für die Anwendung im einzeltherapeutischen Setting entwickelt und ist modular aufgebaut. Folgende Module, die je nach der vorliegenden Problemkonstellation und den Bedürfnissen des Klienten kombiniert werden können, werden vorgestellt: (1) Erarbeitung von Organisations- und Planungsstrategien (2) Umgang mit der Ablenkbarkeit/Optimierung der eigenen Aufmerksamkeitskapazität (3) Kognitive Umstrukturierung und funktionales Denken (4) Emotionsregulation (5) Umgang mit Vermeidungsverhalten
  • kognitive Verhaltenstherapie zur Verbesserung der Alltagsbewältigung
  • Wirksamkeit wissenschaftlich evaluiert
  • aus der praktischen Arbeit mit erwachsenen ADHS-Patienten entwickelt

Aus dem Inhalt

Einleitung; ADHS (Klinik, Ursachen, Diagnostische Kriterien, Emotionale Dysregulation, Therapie, Medikamentöse Behandlung); Die Entwicklung einer kognitiven Verhaltenstherapie zur Behandlung der ADHS bei Erwachsenen (die Entwicklung dieses Behandlungsprogramms, kognitivverhaltenstherapeutisch orientiertes Modell der Funktionsstörungen bei ADHS des Erwachsenenalters, wissenschaftliche Evaluation des Programms); Inhalt und Struktur des Programms; Die Module des Therapieprogramms (Modul 1: Psychoedukation, Organisation und Planung, Prioritäten setzen; Modul 2: Umgang mit der Ablenkbarkeit; Modul 3: Kognitive Umstrukturierung, Funktionales Denken; Modul 4: Emotionsregulation; Modul 5: Umgang mit Vermeidungsverhalten)

Pressestimmen

  • „[...] eine sehr gute Ergänzung zur aktuellen ADHS-Literatur [...].“ , socialnet GmbH, Oktober 2009
  • „Die übersichtliche und ausführliche Darstellung der einzelnen Sitzungen motivieren zum Ausprobieren.“ , ADHS AKTUELL, Nr. 20

Die Autoren / Herausgeber

Psychiater; Psychotherapeuten; Verhaltenstherapeuten; Psychologen; Betroffene und Angehörige

Psychiatrie; Psychotherapie; Verhaltenstherapie; Kognitiv-behaviorale Therapie; ADHS des Erwachsenenalters; ADS; ADHD; Aufmerksamkeitsstörung; Hyperaktivität; Hyperkinetisches Syndrom; HKS

Themen