Olaf Reis (Hrsg.)

KindKunst & Krankheit

1. Auflage
Paperback, 215 mm x 200 mm
84 Seiten
62 farbige Abbildungen,
ISBN: 978-3-95466-102-2
erschienen: April 2014

24,95€ [D]
inkl. 7% MwSt.

Sind die Werke von jungen Patienten „Kunst“?

Die Lebenswirklichkeit psychisch erkrankter Kinder drückt sich nirgendwo so deutlich aus wie in ihren Werken. Ob in Farbe oder schwarz-weiß, ob als Gemälde oder Comic – diese Bilder sprechen eine deutlichere Sprache, als Diagnosen, Krankengeschichten oder Fragebogendaten es vermögen. Dennoch gilt es, den Kontext dieser KindKunst, die psychische Erkrankung, zu verstehen. Aus diesem Grund wurden die Bilder in diesem Katalog nicht nur mit Namen ihrer Schöpfer, sondern auch mit deren Diagnosen versehen. Dies war auch das Konzept der gleichnamigen Ausstellung, die aus Anlass des XXXIII. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie im März 2013 in Rostock stattfand. An der deutschlandweiten Ausstellung beteiligten sich elf Einrichtungen der Kinder- und Jugendpsychiatrie, aus deren Einsendungen eine Auswahl gezeigt wird.Die Innenperspektive der Patienten steht der Außenperspektive der Therapeuten, Ärzte und Psychologen gegenüber, die der Frage nachgehen, ob die Werke von jungen Patienten „Kunst“ sind oder nicht. Je nach Standpunkt kommen sie dabei zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen, die von „noch keine Kunst“ bis zu „mehr als Kunst“ reichen. Das Buch plädiert für die Verankerung der künstlerischen Therapien im Kanon der kinder- und jugendpsychiatrischen Interventionen und beschreibt sowohl den aktuellen Stand der Kunsttherapie als auch einen Fall aus der Arbeit mit einer erkrankten Jugendlichen.
  • Werkschau der deutschlandweiten Ausstellung von Bildern psychisch erkrankter Kinder und Jugendlicher in Rostock
  • Übersicht und konkrete Darstellungen zum Einbezug künstlerischer Therapie in die kinder- und jugendpsychiatrische Praxis
  • Diskussionsbeiträge zum Stellenwert von Patientenbildern im therapeutischen und kunsttheoretischen Diskurs

Aus dem Inhalt

– Die Arbeit an der Ausstellung „KindKunst & Krankheit“

– Von der NOTwendigkeit des Bildermachens

– Patientenzeichnungen als Kunst

– Lob der Katharsis

– Mehr als Kunst – Kunsttherapie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

– Vom Rapunzelturm aus hoch hinaus – Eine Falldarstellung

Pressestimmen

  • „Die verschiedenen Schnittstellen zwischen Kunst, Kunsttherapie, Therapie und Patienten (...) werden in diesem Band schwerpunktmäßig durch die einzelnen Beiträge repräsentiert. Sie fassen wesentliche Aspekte der heutigen Kunsttherapie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie auf kleinstem Raum zusammen, was sich für den Leser zu einem beachtenswerten Gesamtbild zusammenfügt.“ , Kunst und Therapie, 02/2014 , Thomas Winkler,

Die Autoren / Herausgeber

mit Beiträgen von: Titus Hamdorf, Frank Häßler, Manuela Kahle, Olaf Reis, Carla Schönfelder, Thomas Staroszynski

Kunsttherapeuten; Psychiater, Kinder- und Jugendpsychiater; Ergotherapeuten; Psychotherapeuten; Kunstpädagogen; Psychologen, Psychoanalytiker; Künstler; interessierte Laien

Kunsttherapie; Psychotherapie; Kinder- und Jugendpsychiatrie; Psychiatrie; Kunstpsychologie; Psychoanalyse; Kunstpädagogik; Kunstgeschichte; Ästhetik; Kunst

Themen