Jürgen L. Müller (Hrsg.) | Michael Rösler (Hrsg.) | Peer Briken (Hrsg.) | Peter Fromberger (Hrsg.) | Kirsten Jordan (Hrsg.)

EFPPP Jahrbuch 2012

Empirische Forschung in der forensischen Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie

1. Auflage
Paperback, 165 mm x 240 mm
166 Seiten
11 S/W Abbildungen, 3 Tabellen
ISBN: 978-3-941468-76-4
erschienen: 25. Oktober 2012

49,95€ [D]
inkl. 7% MwSt.

Neueste empirische Erkenntnisse

Das EFPPP Jahrbuch 2012 präsentiert neueste empirische Erkenntnisse zur Neurobiologie des Lügens, zur Neurobiologie gewalttätigen und aggressiven Verhaltens, sowie zu Stoffwechselprozessen bei schizophrenen forensischen Patienten. Ebenso werden neue methodische Ansätze zur Erfassung der Emotionswahrnehmung und Verarbeitung bei psychopathischen und gewalttätigen Patienten vorgestellt. Die Anwendung impliziter Messverfahren, psychophysiologischer Verfahren und von Augenbewegungsmessungen, z.B. zur Erfassung von impliziten Risikoeinstellungen und zur Diagnostik von Pädophilie, werden diskutiert. Ein aktueller Überblick zum Potenzial und den Grenzen aktueller forensischer Prognoseinstrumente und zum Stand des Einsatzes der antiandrogenen Pharmakotherapie wird gegeben. Weiterhin werden neue Forschungsaspekte diskutiert, so beispielsweise die Erfassung von Ressourcen bei Sexualstraftätern und von Risiko- und Schutzfaktoren bei sexuell auffälligen Minderjährigen.In diesem Jahrbuch vermitteln ausgewiesene Experten einen spannenden Einblick in den aktuellen Stand der empirischen Forschung in der forensischen Psychiatrie und Psychotherapie und verweisen zugleich auf die große Bandbreite und das Potenzial der aktuellen forensisch-psychiatrische Forschung hin.

Aus dem Inhalt

I Neurobiologische und neuropsychologische Aspekte

- Die Wahrheit über das Lügen: Neurophysiologische Prozesse und psychopathische Persönlichkeitszüge

- Look where the emotion is: Blickbewegungen von psychopathischen Patienten bei der Betrachtung emotionaler Gesichtsausdrücke

- Veränderungen der strukturellen Integrität des Gehirns im Zusammenhang mit Substanzabhängigkeit bzw. gewalttätigem Verhalten

- Neuronale Korrelate von Frustration bei Männern mit hoher und niedriger Trait-Aggressivität

- Aggressivität bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung

- Klinische Biomarkerforschung in der forensischen Psychiatrie

II Indirekte Messverfahren in der Diagnostik

- Implizite Verfahren und ihre Anwendung im forensischen Kontext

- Emotionale Kongruenz mit der Kinderwelt als mögliches diagnostisches Merkmal von Pädophilie?

- Augenbewegungen bei Pädophilie

- Hautleitfähigkeitsveränderungen als Reaktion auf visuelle sexuelle Stimuli

III Aktuelle Forschungserkenntnisse in der Therapie

- Die Verbreitung antiandrogener Therapieverfahren in der Sexualstraftäterbehandlung in Deutschland

IV Neue Ansätze in der Risiko- und Prognoseeinschätzung

- Risikofreude und Impulsivität: Ein IAT zur Erfassung impliziter Risiko-Einstellungen

- Strukturierte Erfassung von Schutz- und Risikofaktoren bei sexuell auffälligen Minderjährigen

- Möglichkeiten und Grenzen der Verwendung von Prognoseinstrumenten bei Sexualstraftätern

- Erfassung von Ressourcen bei Sexualstraftätern

Die Autoren / Herausgeber

mit Beiträgen von: Georg W. Alpers, Johannes Becker, Niels Birbaumer , Jenny V. Bittner , Peer Briken, Volker Dittmann, Anne Eckert, Hedwig Eisenbarth, Reinhard Eher, Andreas J. Fallgatter, Peter Fromberger, Antje B. M. Gerdes, Maria Giese, Marc Graf, Ute Habel, Martin Hohmann, Kirsten Jordan, Ahmed A. Karim, Verena Klein, Christina Mack, Jürgen L. Müller, Michael Osterheider, Christina Pawliczek, Florence Philipp-Wiegmann, Martin Rettenberger, Michaela Rohr, Konstanze D. Römer, Michael Rösler, Boris Schiffer, Sarah Spanner, Georg Stolpmann, Nora K. Struszczynski, Daniel Turner, Bianca Voss, Dirk Wentura, Dahlnym Yoon, Elena Yundina

Psychiater und Psychologen, Rechtspsychologen; Juristen (Rechtsanwälte, Staatsanwälte, Richter), KriminologenExperten in Justizvollzug und Bewährungshilfe, Pädagogen und Sozialarbeitermit der Thematik befasste Politiker und Beschäftigte in Ministerien, Verwaltung und Justiz

Neurobiologie; Emotionswahrnehmung; Prognoseinstrumente; antiandrogene Pharmakotherapie; Blickbewegungen; Aggressivität; Biomarker

Reihe

Themen