neu!

Bertram Häussler (Hrsg.) | Ariane Höer (Hrsg.) | Christoph de Millas (Hrsg.)

Arzneimittel-Atlas 2017

Der Arzneimittelverbrauch in der GKV

1. Auflage
Paperback, 165 mm x 240 mm
136 Seiten
31 farbige Abbildungen, 20 Tabellen
ISBN: 978-3-95466-350-7
erschienen: 01. November 2017

14,95€ [D]
inkl. 7% MwSt.

Der Arzneimittel-Atlas – für einen realistischen Blick auf den Arzneimittelmarkt

Valide Informationen über den Verbrauch von Arzneimitteln sind für gesundheits- und wirtschaftspolitische Entscheidungen unabdingbar. Der Arzneimittel-Atlas liefert für den Arzneimittelmarkt seit mehr als zehn Jahren transparente und strukturierte Informationen über die Entwicklung der Verordnungen zulasten der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Das Standardwerk untersucht dafür den gesamten ambulanten Arzneimittelmarkt, setzt dabei Akzente und zeigt in diesem Buch die Ergebnisse besonders dynamischer Indikationsgruppen.Den umfassenden Blick auf die Analysen bietet die Online-Version des Arzneimittel-Atlas unter www.arzneimittel-atlas.de verbunden mit der Möglichkeit, Informationen und Daten herunterzuladen. Der Arzneimittel-Atlas 2017:- Alle Analysen basieren auf dem Konzept der Tagesdosen und auf Erstattungspreisen. - Für das Jahr 2016 werden im Vergleich zu 2015 die Änderungen von Verbrauch und Preis sowie strukturelle Verschiebungen betrachtet.- Ergänzend werden Informationen zu Wirkstoffen gegeben, bei denen der Patentablauf zur Einführung von Generika sowie zu Einsparungen durch Rabattverträge geführt hat. - Erneut werden die Auswirkungen des Gesetzes zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) analysiert. - Medizinisches Fokusthema: Viruserkrankungen und ihre Behandlung

Die Autoren / Herausgeber

Vertreter aus Gesundheitspolitik und (Gesundheits-)Ministerien Mitarbeiter aus Körperschaften der Selbstverwaltung : Krankenkassen und ihre Verbände, Kassenärztliche Vereinigungen, Ärzte- und Apothekerkammern Entscheider aus Unternehmen der Gesundheitswirtschaft (pharmazeutische Industrie, Gesundheitsmanagement- und Versorgungsunternehmen)Wissenschaftler aus Gesundheits- und Versorgungsforschung, Sozial- und Wirtschaftsforschung

Themen