Steffen Lau ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit Schwerpunkt Forensische Psychiatrie und Inhaber des Zertifikats "Forensische Psychiatrie" der Schweizerischen Gesellschaft für Forensische Psychiatrie (SGFP) sowie der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN). Er studierte Humanmedizin in Hamburg und London und absolvierte seine Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie in Berlin. Von 1998 bis 2005 war er Oberarzt am Institut für Forensische Psychiatrie der Charité, Berlin, und übernahm danach für zwei Jahre die chefärztliche Leitung einer Maßregelvollzugsklinik in Sachsen. Von 2007 bis 2009 war er Leitender Oberarzt der Forensisch-Therapeutischen Ambulanz der Charité bevor er 2010 eine Anstellung im Forensisch-psychiatrischen Dienst der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich antrat. Seit April 2011 ist er Chefarzt des Zentrums für Stationäre Forensische Therapien der Klinik für Forensische Psychiatrie der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich. Er hat u.a. zu den Gebieten "Persönlichkeitsstörungen", „Behandlung schizophrener Straftäter“, "Aussagetüchtigkeit" und den rechtlichen "Rahmenbedingungen der Behandlung psychisch Kranker" geforscht und publiziert.

Kontakt

Zentrum für Forensische Psychiatrie der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (PUK)

HERAUSGEBER VON

TITEL DES AUTORS