Martina Oldhafer ist Leiterin des Change Managements im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein und dort für die Begleitung des Baulichen Masterplans verantwortlich.

In ihrem Verantwortungsbereich liegt die Auswahl, Koordination und Durchführung von Schulungs- und Begleitungsaktivitäten für alle Mitarbeiter. Sie ist Medizinsoziologin, hält Vorlesungen in Medizinischer Soziologie und Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin an der Universität zu Lübeck und ist derzeitige Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Transitionsmedizin. Martina Oldhafer ist verheiratet und hat vier erwachsene Kinder.

TITEL DES AUTORS