Jürgen Walter Simon (geb. 1943) studierte in Tübingen, Freiburg und München Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie und Germanistik und legte seine Staatsexamina in Rechtswissenschaften sowie sein Diplom in Wirtschaftswissenschaften in München ab. Er wurde mit „summa cum laude“ zum Dr. jur. utr. an der Universität Freiburg promoviert (1978) und habilitierte in Zivilrecht, Wirtschaftsrecht und Rechtsinformatik am Fachbereich Rechtswissenschaften der Universität Hannover (1989). Er hält eine Professur an der Universität Lüneburg seit 1990, war etliche Jahre Leiter des Instituts für Rechtswissenschaften (jetzt Vorstand) und des Fernstudiengangs „Umweltmanagement, Umweltökonomie und Umweltrecht“ sowie zugleich Beiratsmitglied und Berater in nationalen Gremien. In den letzten Jahren hat sich seine Forschungsarbeit neben dem Wirtschaftsrecht (Kapitalmarktrecht) im Wesentlichen auf Themen ausgerichtet, die mit Recht und Ethik der Biotechnologie, Umwelt, Ökonomie und den neuen Informationstechnologien verbunden sind.

Er ist Verfasser und Herausgeber einer großen Anzahl von Büchern und Artikeln in diesem Bereich.

TITEL DES AUTORS