Dr. Jens Deerberg-Wittram ist Direktor und Experte für Value-based Health Care bei der Boston Consulting Group, einer international führenden, strategischen Unternehmensberatung.

Er ist der Gründungspräsident des International Consortium for Health Outcome Measurement (ICHOM) in Cambridge, USA, und lehrt die Prinzipien von Value-based Health Care an international führenden Universitäten wie der Harvard University, der L’Université Paris René Descartes, ESADE (Madrid), ESSEC (Paris) und dem Hamburg Center for Health Economics.

Seit 2009 arbeitet er mit Prof. Michael Porter und Prof. Robert Kaplan an der Harvard Business School (HBS) an unterschiedlichen Themen von Value-based Health Care. Von 2013 bis 2015 war er Fakultätsmitglied und Senior Fellow an der HBS. In dieser Zeit beschäftigte er sich intensiv mit der Martini-Klinik. Seit 2015 ist er Senior Institute Associate am Institut für Strategie und Wettbewerb der HBS. Er ist Mitglied des strategischen Beirates der Movember Foundation und engagiert sich dort für den internationalen Vergleich der Ergebnisqualität von Prostatakrebskliniken.

Er ist Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Expertengremien zur Qualität im Gesundheitswesen, u.a. der High-level Expert Group on Health Statistics der OECD. Dr. Deerberg-Wittram war zehn Jahre lang Geschäftsführer einer privaten deutschen Klinikgruppe, in der er eine umfassende und systematische medizinische Ergebnismessung etablieren konnte.

TITEL DES AUTORS