Prof. Dr. med. Harald Dormann leitet seit 2009 als Ärztlicher Leiter und Chefarzt die Zentrale Notaufnahme am Klinikum Fürth, die mit jährlich von über 50.000 Patienten frequentiert wird. Klinisch wurde er an der Universitätsklinik Erlangen zum Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Diabetologie (DDG) und Intensivmedizin ausgebildet. Des Weiteren ist er seit 2004 an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg habilitiert und seit 1997 wissenschaftlich mit den Schwerpunkten klinische Notfallmedizin und Arzneimitteltherapiesicherheit tätig. Zahlreiche nationale und internationale Preise wie der Golden Helix Award, Klinikförderpreis der Bayerischen Landesbank, der Deutsche Innovationspreis “Medizin und Gesundheit” des Hautpstadtkongresses, etc. untermauern den Erfolg der Forschungsaktivitäten. In den letzten Jahren leitete und leitet er mehrere Projekte zur Arzneimitteltherapiesicherheit und Digitalisierung im Gesundheitswesen des Bundesministeriums für Gesundheit oder des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Er ist Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften und wurde 2013 zum ordentlichen Mitglied in die Arzneimittelkommission der dt. Ärzteschaft (AKDÄ) berufen. 2014 war er Kongresspräsident der 9. Jahrestagung der DGINA e.V. in Nürnberg. Seit 2016 ist er Mitherausgeber der Zeitschrift Notfall & Rettungsmedizin und der 2. Auflage “Das ZNA-Buch”.

Kontakt

Chefarzt Zentrale Notaufnahme, Klinikum Fürth

Sprecher des Boards Patientenversorgung & Wissenschaft und beratendes Mitglied des Vorstandes der DGINA e.V.

Vizepräsident der Deutschen Stiftung Akut- und Notfallmedizin e.V.

Ordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission der dt. Ärzteschaft (AKDÄ)

TITEL DES AUTORS