Prof. Dr. Gerd Gigerenzer ist seit 1997 Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin sowie des 2009 in Berlin gegründeten Harding Zentrum für Risikokompetenz. Er war vorher u.a. Professor an der University of Chicago und John M. Olin Distinguished Visiting Professor an der School of Law der Universität von Virginia. Darüber hinaus ist er Batten Fellow der Darden Business School der Universität von Virginia sowie Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) und der Deutschen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina). Er hat zahlreiche Preise erhalten, darunter den Preis der American Association for the Advancement of Science (AAAS) für den besten Zeitschriftenaufsatz in den Verhaltenswissenschaften und den Preis der Association of American Publishers für das beste Buch in den Sozialwissenschaften. Seine mehrfach ausgezeichneten Sachbücher Das Einmaleins der Skepsis und Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten wurden in 18 Sprachen übersetzt. Zu seinen Fachbüchern gehören Rationality for Mortals, Simple Heuristics that Make Us Smart und Bounded Rationality: The Adaptive Toolbox, (mit R. Selten, Nobelpreisträger der Ökonomie). Mit Sir Muir Gray gab er dasBuch Better Doctors, Better Patients, Better Decisions heraus.

Manager, amerikanische Bundesrichter und deutsche Ärzte haben an seinen Weiterbildungen in der Kunst des Entscheidens und im Umgang mit Risiken und Unsicherheiten teilgenommen.

Forschungsinteressen:

- Begrenzte Rationalität und soziale Intelligenz

- Entscheidungen unter Unsicherheit und begrenzter Zeit

- Risikokompetenz und Risikokommunikation

- Entscheidungsverhalten von Managern, Richtern und Ärzten

Kontakt

Forschungsbereich Adaptives Verhalten und Kognition

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

TITEL DES AUTORS