Antje Schütt betreut und berät seit 2001 Projekte in der Gesundheitsforschung hinsichtlich methodischer, infrastruktureller und kommunikativer Herausforderungen. Sie ist ursprünglich Geisteswissenschaftlerin, hat sich früh zur medizinischen Fachredakteurin weitergebildet und hat von 2014 bis 2019 berufsbegleitend Public Health an der London School of Hygiene & Tropical Medicine studiert. Sie hat sich sowohl wissenschaftlich als auch praktisch mit der Konzeption und Implementierung von Stakeholder Engagement- und Partizipations-Strategien auseinandergesetzt. Aktuell liegt ihr Schwerpunkt im Bereich der Versorgungsforschung.

TITEL DES AUTORS