Andrea Schmidt-Rumposch absolvierte zwischen 1987 und 1990 ihr Studium der Krankenpflege an der Medizinischen Fachschule „Jenny Marx“ an der Humboldt Universität zu Berlin und begann danach ihre Tätigkeit als Krankenschwester in der Charité. 1999 hat Schmidt-Rumposch die Fachweiterbildung zum Führen von Stationen erfolgreich abgeschlossen. Von 2007 bis 2010 folgte das Studium Bachelor of Science im Gesundheits- und Pflegemanagement an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin. In der Charité war Schmidt-Rumposch in verschiedenen Leitungsfunktionen tätig, u.a. von 2010 bis 2014 als Pflegerische Leitung im CharitéCentrum 12 für Innere Medizin und Dermatologie und ab 2014 als Stellvertretende Pflegedirektorin der Charité. 2017 wechselte Schmidt-Rumposch als Pflegedirektorin und Vorstand in die Universitätsmedizin nach Essen. Dort fokussiert sie sich auf die Weiterentwicklung von Versorgungsstrukturen ganz im Sinne der Menschen für die und mit denen sie tätig ist.

TITEL DES AUTORS