Krankenhausmanagement

Strategien, Konzepte, Methoden 2., aktualisierte und erweiterte Auflage
2. Auflage
gebunden, 165 mm x 240 mm
782 Seiten, 171 S/W Abbildungen, 41 Tabellen
ISBN: 978-3-95466-061-2
2013

89,95 ¤ [D]
vergriffen

Auf Effizienz folgt Exzellenz: Krankenhausmanagement 2.0

Krankenhäuser stehen weiterhin unter enormem Anpassungs- und Veränderungsdruck. Effizienz und Qualität sind längst wesentliche Handlungsfelder fast aller Kliniken, allerdings verschärfen die ökonomischen und politischen Rahmenbedingungen den Wettbewerb weiter. Eine neue Generation von Entscheidern und Lenkern zieht in die Führungsetagen der Krankenhäuser ein: Ökonomen, denen der Medizinbetrieb nicht fremd ist, und Mediziner mit ökonomischer Expertise - gute Voraussetzungen für die Bewältigung der anstehenden Aufgaben: Patientenorientierung und Mitarbeiterzufriedenheit sind Schlüsselthemen und Erfolgsfaktoren für die Zukunft. Transsektorale und kooperative Versorgungskonstellationen werden das Krankenhaus ebenso verändern wie Innovationen in Technologie und Behandlungsprozessen.

Mit der angemessenen Strategie und einer konsequenten Umsetzung können Häuser jeder Größenordnung bestehen.

Die 2. Auflage von „Krankenhausmanagement“ folgt dieser raschen Entwicklung im Umfeld der Krankenhäuser. Das Buch vereint die führenden Krankenhausmanager und Health Care Management Experten, die in über 100 Autorenbeiträgen ihre Expertise einbringen.



  • Das Standardwerk in Neuauflage: umfassend überarbeitet, aktualisiert und um viele neue Themenbereiche erweitert
  • Das gesamte Praxis-Know-how der Entscheider und Experten aus den erfolgreichen Kliniken und führenden Beratungsunternehmen
  • Exkurse mit Best-Practice-Projekten und Exzellenz in Grundsatz- und Zukunftsthemen

Aus dem Inhalt

Das Umfeld (Umfeldbedingungen, Demografie, Volkswirtschaftliche Dimensionen, Europa, Globalisierung, Privatisierung, Ambulanzierung, Ziele, Strategien, Reformen und Vorhaben in der Gesundheitspolitik, Gesundheitswirtschaft Dimensionen, Trends)

Die Eigentümer (u.a. Rechtsformen und Krankenhausträger; Kommunale Krankenhausträger, Universitäre Krankenhausträger, Private Krankenhausträger, Kirchliche Träger, Unternehmensbewertung im Rahmen von M&A)

Die Manager: Gestalter und Entscheider (u.a. Anforderungen an Krankenhausmanagement-Führungspersonal, Corporate Governance und Compliance im Krankenhaus; Unternehmenskultur und Kulturentwicklung, Mit Zielen führen, Balanced Scorecard, Management by Objectives; Wertorientierung im Krankenhaus als ethisches Fundament, Führung und Leadership im Krankenhaus)Die Strategie (u.a. Strategische Ausrichtung im Krankenhaus, Produktdefinition im Krankenhaus, Strategisches Krankenhausmanagement, Krankenhaus in (neuen) Versorgungskonstellationen - horizontale Netzwerke/Kooperationen, Krankenhaus in (neuen) Versorgungskonstellationen - vertikal/transsektoral, Patientenversorgung der Zukunft, Beratung - Was sie leisten kann und was nicht, Internationale Märkte - Potenziale für deutsche Krankenhäuser, Strategische Frühaufklärung)

Die Mitarbeiter (u.a. Personalmanagement, Mitarbeiterorientierte Personalpolitik, Mitarbeitergesundheit und Betriebliche Gesundheitsförderung, Arbeitsbedingungen und Arbeitszeiten - Wettbewerbsfaktoren in der Mitarbeitergewinnung, Erfolgreich Mitarbeiter finden und gewinnen, Generation Y - Mitarbeitergewinnung und -führung im Krankenhaus)

Die Kunden (u.a. Patientenzufriedenheit, Kooperationen zwischen Arzt und Krankenhaus: Einweisermanagement, Spezial-Ambulanzen und Notaufnahme zur Kundengewinnung, Qualitätspartnerschaft aus Sicht der Krankenkasse)

Die Erlöse (u.a. Systematik der Erträge des Krankenhauses; Operatives und Strategisches Krankenhausmanagement, Von der Erfolgsorientierung zur Innovation des Geschäftsmodells, Budgetverhandlung, Krankenhaus und DRG-Systematik, Finanzplanung, Leistungsfinanzierung (DRGs), Kennzahlen und Kalkulation, Ambulante spezialfachärztliche Behandlung nach § 116b?)

Die Finanzierung und Investitionen (u.a. Krankenhausfinanzierung in Deutschland, Krankenhausfinanzierung im öffentlich-rechtlichen Umfeld, Krankenhausfinanzierung bei privaten Trägern, Zukünftige Finanzierungsmodelle, Investitionsplanung und -rechnung)

Die Leistungssteuerung (u.a. Key Performance Indicators (KPI) im Krankenhaus, Betriebswirtschaftliches Controlling, Medizinisches Controlling, Risikomanagement)

Die Prozesse (u.a. Organisationsentwicklung, Behandlungspfade/SOPs, Schlanke Prozesse, Standardisierung und Optimierung der Prozesse)

Die Infrastruktur (u.a. Management und Planungsaufgaben, Architektur und Technik, Von der Betriebsorganisation zur Gebäudestruktur, Das grüne Krankenhaus)

Die Qualität und Risiken (u.a. Qualitätssicherungsverfahren und Zertifizierung, Erfolgsfaktor Qualität, Risikomanagement, Hygienemanagement, Fehler-Management im Krankenhaus, Beschwerde- und Risikomanagement, Kennzahlengestütztes ergebnisorientiertes Qualitätsmanagement)

Die Krankenhaus-IT (u.a. IT im Krankenhaus - Chancen und Risiken, IT follows function, Zukünftige Weichenstellung für die IT im Krankenhaus)

Die Marketing-Kommunikation (u.a. Marketing und Corporate Identity, Interne Kommunikation, Social Media-Kommunikation, Unternehmenskommunikation, Patientenkommunikation, Kommunikation mit Zuweisern, Krisenkommunikation)

Die Logistik (u.a. Logistik-Reorganisation, Beschaffungsmanagement, Strategische Partnerschaften zwischen Hersteller und Krankenhaus, OP-Logistik, Pharmazeutische Logistik, Entsorgungsmanagement und Abfalllogistik, Modernes Beschaffungsmanagement im Verbund, Vorteilsannahme, Korruption, Bestechung

Die Services (u.a. Facility Management, Verpflegungsmanagement, In-/Outsourcing, Medizintechnischer Service; ZSVA, Sterilisation)

Mitwirkende

Mit Beiträgen von: A. Albat, D.M. Albrecht, J. Baas, M. Baehr, M. Bahmann, C. Banduhn, C. Bartels, M. Bauer, B. Behrends, N. Birschmann, H.M. von Blanquet, M. Bohn, M.H. Bracklo, A. Braun von Reinersdorff, U. Buchmann, S. Burkart, U. Buschmann, R. Busse, C. Clauser, H.-J. Conrad, S. Dobrindt, L. Dürselen, M. Eberlein-Gonska, K.M. Einhäupl, S. Freytag, B. Friedrich, A. von Friesen, P. Gausmann, A. Geissler, P. Gocke, A.J.W. Goldschmidt, R. Goldschmidt, I. Gürkan, H. Haeske-Seeberg, L. Hammerschlag, L. Heidbreder, C.U. Herborn, R. Heyder, R. Hipp, K. Honsel, G. Hornbach, M. Horneber, K. Husen, A. Jakolow-Standke, J. Juszczak, F. Kesberger, M. Kirchner, A. Kirstein, M. Klaffke, J. Knoblich, R. Kösters, A. Kramer, G. Kraus, T. Küttner, C. Lohfert, P. Lohfert, H. Lohmann, M. Ludes, B. Lüngen, A. Lüthy, P. Lütkes, G. Lux, F. Malik, T. Mansky, G. Matthes, M. Müschenich, E. Nagel, U. Nimptsch, P. Oberreuter, U. Ograbeck, C. Ohlen, A. Paeger, B. Petry, J. Peukert, D. Pfitzer, W. Pföhler, M. Philippi, U.H. Pieper, R. Porsche, K.-P. Pühler, S. Quante, C. Rasche, J. Reschke, N. Roeder, J. Romanski, O. Rong, M. Rüde, I. Schliephorst, C. Schlude, J. Schlüchtermann, C. Schlüter, J. Schmeck, A.J. Schmidt, C. Schmidt, H. Schneider, G. Schüpfer, M.F. Siebert, N. Siebold, G. Sonntag, K. Stachel, T. Steg, C. Stoffers, R. Strehl, A. Tecklenburg, K.-D. Thill, D. Thomas, R. Trill, C. Utler, P. Waldecker, M. Waldmann, J. Wasem, A. Wichels-Schnieber, T. Wolfram, T. Wülfing, M. Zluhan, K. Züchner

Zielgruppen

Leitende Mitarbeiter in Medizin, Pflege und Management mit Führungs- und Gestaltungsaufgaben in der stationären Krankenversorgung; Chefärzte, Oberärzte und leitende Pflegekräfte, Führungskräfte im therapeutischen Bereich; Führungskräfte im technischen Bereich (Funktionsdienste), Krankenhausplaner, Rechts-, Steuer- und Unternehmensberater, Wirtschaftsprüfer, Transaktionsberater, Führungskräfte der medizin-technischen Industrie, der Pharmaindustrie, der Krankenkassen, Krankenhausaufsichtsräte und Gesundheitspolitiker

Schlagworte

Krankenhausmanagement; Klinikmanagement; Betriebswirtschaft; Marketing; Krankenhaus; Controlling; Reporting; Prozessmanagement; Innovationsmanagement; Veränderungsmanagement; Qualitätssicherung; Qualitätsmanagement; Risikomanagement; Hygienemanagement; Führung; Kommunikation; Team; Personalmanagement; Materialmanagement; Facilitymanagement; OP-Management; Gesundheitsmarkt; Gesundheitspolitik; Gesundheitswirtschaft; Gesundheitsökonomie; Eigentümer; Rechtsformen; Krankenhausträger; Strategie; Produktdefinition; Strategieberatung; Versorgungskonstellationen; transsektorale Vernetzung; Personalmanagement; Personalpolitik; Personalmarketing; Corporate Governance und Compliance; Unternehmenskultur; Mitarbeitergesundheit und Betriebliche Gesundheitsförderung; Generation Y; Patientenbindung; Führung; Patientenzufriedenheit; Budgetverhandlungen; Krankenhausfinanzierung; DRG-Systematik; ambulante spezialfachärztliche Behandlung nach § 116b; Systempartnerschaft; Leistungssteuerung; Investitionsplanung und -rechnung; Schnittstellen-Management; Organisationsentwicklung; Behandlungspfade; SOPs; Spezial-Ambulanzen und Notaufnahme; Kooperatives Prozessmanagement; Change-Management; Casemanagement; Social Media-Kommunikation; Architektur; Technik; Energie-Management; Qualitäts-Indikatoren; Fehler-Management; Beschwerdemanagement; Zertifizierung; IT im Krankenhaus; Krankenhauskommunikation; IHE (Integrating the Healthcare Enterprise); Corporate Identity; Zuweiser; Einweiser; Patientenkommunikation; Krisenkommunikation; Logistik; Materialmanagement; Beschaffungsmanagement; Strategischer Einkauf; Korruption; OP-Logistik; Medikamentenlogistik; Entsorgung; Abfallwirtschaft; Facility Management; Verpflegungs-Management; ZSVA; Sterilisation; Medizin-Technik
Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Anzeige

KU GESUNDHEITSMANAGEMENT

Die Fachzeitschrift für das Management in Gesundheitsunternehmen

MWV goes Lehrbuch

Prüfexemplare und exklusive e-Leseproben und e-Prüfexemplare anfordern. Hier

MWV goes E-Book!

Nach und nach wächst das E-Book-Sortiment unseres Verlages. Sie können unsere E-Books für alle Endgeräte (PDF, Kindle (Amazon), ePub [alle anderen Lesegeräte]) erwerben.

Bei allen einschlägigen Buchhändlern und bald auch bei uns direkt!

Finden Sie unsere E-Books auf unserer Webseite!

Unser Partner: Gesundheitsstadt Berlin e.V.

Das Haupstadtnetzwerk fördert und gestaltet den Standort Berlin und die Hauptstadtregion als führendes Zentrum der Gesundheitsversorgung, der Gesundheitswissenschaft und des Gesundheitswesens insgesamt. Mehr...