Gesundheitsnetzwerke managen

Kooperationen erfolgreich steuern
1. Auflage
Paperback, 165 mm x 240 mm
404 Seiten, 56 S/W Abbildungen, 27 Tabellen
ISBN: 978-3-939069-75-1
2009

64,95 ¤ [D]

Kooperationen professionell managen und weiterentwickeln

Unser Gesundheitswesen befindet sich in einem kontinuierlichen Wandel, der sich vor allem auf die Leistungserbringer auswirkt. Betroffen sind zum einen niedergelassene Ärzte, für die sich das „Unternehmen Einzelpraxis“ durch die veränderte Vertragslandschaft nicht mehr rechnet. Sie gründen ärztliche Kooperationen, wie Praxisgemeinschaften oder Medizinische Versorgungszentren, oder schließen sich bereits bestehenden Ärztenetzen an, um im Rahmen der neuen rechtlichen Möglichkeiten Selektivverträge mit den Krankenkassen abzuschließen. Zum anderen sehen sich auch die Krankenhäuser einem steigenden Wettbewerbsdruck ausgesetzt, der Kooperationen mit anderen stationären Leistungserbringern und die Beteiligung an neuen Versorgungsformen (integrierte Versorgung, Medizinische Versorgungszentren) einfordert, um qualitativ bessere und wirtschaftlichere Ergebnisse zu erzielen.
So ist in der jüngsten Vergangenheit eine Vielfalt unterschiedlicher Kooperations- und Netzstrukturen entstanden. Die Gestaltung und Führung solcher vernetzter Versorgungsstrukturen erfordert ein umfangreiches Wissen aus unterschiedlichen Fachgebieten, das permanent durch erfolgreich umgesetzte Projekte erweitert wird. Das bedeutet, dass auch die Anforderungen an die Manager von Gesundheitsnetzwerken kontinuierlich steigen.
Das vorliegende Buch bietet vor allem (zukünftigen) Netzmanagern eine fundierte Grundlage für die Bewältigung ihrer Aufgaben in den Bereichen Vergütungsstrukturen, Kosten- und Erlösmanagement sowie Kalkulation von Komplexpauschalen. Daneben zeigt es juristische Fallstricke auf und gibt umfangreiche praktische Tipps zu Qualitätsmanagement, Patientenorientierung, Kommunikation, Verhandlungsführung, Konfliktmanagement und Selbstmanagement.
  • Das erste Buch für Manager von Gesundheitsnetzwerken
  • Kooperationen und Netzwerke dauerhaft erfolgreich gestalten
  • mit erfolgreichen Modellen kooperativer Versorgungsangebote
  • von renommierten Autoren aus Praxis und Hochschule

Aus dem Inhalt

Kooperationsformen für das Krankenhaus und die Arztpraxis; Patientenorientierung als Erfolgsfaktor; effizientes Qualitätsmanagement für vernetzte Versorgungsstrukturen; ausgewählte Rechtsfragen zu bspw. haftungsrechtlichen Fallstricken; interdisziplinäre Kommunikation und effiziente strategische Verhandlungsführung; Selbstmanagement und Konfliktbewältigung; Vergütungsstrukturen im Kontext ambulant und stationär; Grundlagen des Kosten- und Erlösmanagements; Kalkulieren von Komplexpauschalen; Möglichkeiten und Grenzen des Netzes - u. a. Pharmakotherapie im Netz; Verbindlichkeit und externe Bewertung von Netzen; Tipps für die steuerliche Praxis; Evaluation - was zu beachten ist und wie vorgegangen werden kann

Pressestimmen

„Viele praktische Tipps [...].“

Gesundheits und Gesellschaft, 10/2009

„[...] trifft [...] den Zahn der Zeit [...] aus der Praxis für die Praxis [...]“

socialnet GmbH, Januar 2010

Mitwirkende

Mit Beiträgen von: T. Antwerpes, T. M. Bahr, G. Bleul, W.-A. Candidus, B. Deckenbach, S. Eble, S. Eligehausen, W. George, S. Guthoff-Hagen, H.-R. Hartweg, O. Heitz, W. Hellmann, H.-W. Hoefert, J. Karsten, B. Knorr, C. Kurscheid, J. Lindenthal, P. Maier, A. Manthey, F.-M. Niemann, R. Oberstedt, U. Petersen, A. Reinert, U. Scheidt, N. Schmitt, H. Steinbach, E. Stoll, T. Stoll, J. Trinemeier, S. Vorberg, H. Voss, M. Wallhäuser, T. Wolf, K. Zich

Zielgruppen

Ärzte, Manager und Mitarbeiter in kooperativen und vernetzten Versorgungsstrukturen und Ärztenetzen; Leitende Krankenhausärzte und Krankenhausmanager in Sektoren übergreifenden Strukturen; Rechtsanwälte; Steuerberater; Mitarbeiter aus Krankenkassen

Schlagworte

Gesundheitsnetzwerke; Gesundheitsnetze; Praxisnetze; Praxiskooperationen; Ärztenetze; Kooperationen im Gesundheitswesen; Sektoren übergreifende Versorgung; neue Versorgungsformen; Integrierte Versorgung; medizinisches Versorgungszentrum; MVZ; Medizinrecht; Vergütungsstrukturen; Selektivverträge; Businessplan; Kommunikation; Qualitätsmanagement; Patientenorientierung; Rechtsfragen; Selbstmanagement; Konfliktbewältigung; Kostenmanagement; Erlösmanagement; Komplexpauschalen; Pharmakotherapie im Netz; Bewertung von Netzen; Gesundheitsmanagement; Gesundheitspolitik; Gesundheitswesen; Gesundheitssystem
Warenkorb
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Patientenorientierung: Schlüssel für mehr Qualität (BMC-Kongress 2015)

20.-21. Januar 2015 in Berlin

Das Ziel, den Patienten in den Mittelpunkt des Gesundheitssystems zu stellen, eint viele Akteure des Gesundheitswesens. Die Herausforderung besteht jedoch in der Umsetzung dieser Zielsetzung: Wie müssen sich Versorgungstrukturen ändern, um eine stärkere Patientenorientierung zu ermöglichen? Wie kann der einzelne Patient in medizinische Entscheidungsprozess einbezogen werden? Wo und wie sollten die Interessen der Patienten verstärkt in den politischen Entscheidungsprozessen berücksichtigt werden? Mehr

Informieren - erfahren - austauschen

Das ist die Basis für den 1. TUI Experten-Kongress am 21. April 2015 in Königswinter

Zeitgleich erscheint in unserem Verlag das Buch zum Kongress, in welchem sich die Autoren und Referenten des Kongresses umfassend mit dem Dienstleistungsgedanken im Krankenhaus auseinandersetzen und damit auch einen inhaltlichen Bogen zu Themen, Strategien, Methoden und Konzepten spannen, die auf dem TUI Experten-Kongress vorgestellt und diskutiert werden sollen. Zur Anmeldung

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier

MWV goes Lehrbuch

Prüfexemplare und exklusive e-Leseproben und e-Prüfexemplare anfordern. Hier

MWV goes E-Book!

Nach und nach wächst das E-Book-Sortiment unseres Verlages. Sie können unsere E-Books für alle Endgeräte (PDF, Kindle (Amazon), ePub [alle anderen Lesegeräte]) erwerben.

Bei allen einschlägigen Buchhändlern und bald auch bei uns direkt!

Finden Sie unsere E-Books auf unserer Webseite!

Besser. Sicherer. Schneller. Das Paulino-System

Umfassende Empfehlungen zum Einsatz von Equipment und Medikamenten für die medizinische Notfallversorgung von Kindern

Unser Partner: Gesundheitsstadt Berlin e.V.

Das Haupstadtnetzwerk fördert und gestaltet den Standort Berlin und die Hauptstadtregion als führendes Zentrum der Gesundheitsversorgung, der Gesundheitswissenschaft und des Gesundheitswesens insgesamt. Mehr...